blog-hubspot-crm-suite-starter blog-hubspot-crm-suite-starter
#hubspot

Die HubSpot CRM Suite Starter – der No-Brainer für Marketing und Sales

von Matthias Hechler

Zur Blog-Übersicht

Viele Unternehmen, die sich zum ersten Mal mit einem Tool wie HubSpot beschäftigen, sind erstmal erschlagen von der Investition, die diese Entscheidung mit sich bringt – oder vielmehr „bringen kann“. Denn mit der CRM Suite Starter hat HubSpot das Bundle für seine Einstiegsversion mittlerweile stark aufgerüstet und durch zwei Module ergänzt, die das Paket zu einer wirklich attraktiven Lösung macht. Sie überlegen noch, ob Sie mit HubSpot starten wollen? Der Preis für die Starter-Version des Bundles, der in der Corona-Pandemie bereits reduziert wurde, ist für die enthaltenen Möglichkeiten ein sensationelles Angebot – und damit ein regelrechter No-Brainer für kleine und mittelständische Unternehmen!
Warum das so ist, dazu gleich mehr.

Grundsätzlich besteht HubSpot aus verschiedenen Komponenten, den sog. „Hubs“:

  • Marketing Hub
  • Sales Hub
  • Service Hub
  • Operations Hub
  • CMS Hub

Diese Hubs verfügen alle über spezialisierte Features, die einzeln oder kombiniert gebucht werden können. On top gibt es noch das erstklassige HubSpot CRM, das als zentraler und kostenloser Bestandteil von HubSpot quasi das Herzstück jedes HubSpot-Accounts ist. Wer immer noch mit Excel-Adressdaten hantiert und noch kein CRM hat, für den bietet sich durch das enthaltene CRM noch ein zusätzlicher Grund für den Einstieg in HubSpot.

Was kostet die CRM Suite Starter und warum ist sie ein echter No-Brainer?

Das aus den fünf Hubs bestehende Bundle nennt das US-Unternehmen die „HubSpot CRM Suite“. Wie alle Hubs, ist auch dieses Bundle als Starter-, Professional- und Enterprise-Version erhältlich.

In der Grundausstattung kostet die Starter-Version der CRM-Suite bei Jahreszahlung magere 41 € im Monat. Das sollte wirklich in jedes noch so kleine Budget passen! Regulär kostet jedes einzelne der fünf Hubs 41 € pro Monat, mit Ausnahme des CMS Hub Starter (21 €).

Der reguläre Preis für die fünf Hubs beträgt zusammengerechnet also 185 Euro im Monat bei jährlicher Zahlung. Geht man von den tatsächlichen 41 Euro aus, die die Starter Suite kostet, ergibt sich ein Discount von mehr als 75 %!

Neu ist seit kurzem, dass das CMS Hub ebenfalls in der Starter Suite mit enthalten ist. Das bedeutet, dass selbst das CMS inkl. Hosting für eine Website mit bis zu einem Umfang von 15 Seiten – Blog und Landingpages nicht mitgerechnet – in diesem Package realisiert werden kann!

Das ist super interessant, denn man kann nun mit diesem Package eine echte und komplette Marketing-Toolbox aufsetzen! Zugegeben hat die Starter-Version Limitierungen und weniger Features als die Professional- und Enterprise-Versionen. Aber dennoch ist mit dieser Lösung ein leichter und umfassender Einstieg in das HubSpot-Ökosystem möglich.

Ein paar erstklassige Features der CRM Suite Starter:

  • Vollständiges CRM
  • Live Chat auf der Website
  • Landingpages für die Leadgenerierung inkl. bis zu drei Follow-up-E-Mails (Nurturing)
  • E-Mail-Marketing
  • Automatisierte Meeting-Planung inkl. Zoom-Integration (Zoom-Account separat erforderlich)
  • Blog
  • Website mit bis zu 15 Seiten (ohne dynamische Inhalte)
  • Einfache Website-Analytics

Zusätzlich gibt es noch zahlreiche weitere interessante Funktionen für Marketing, Vertrieb und Kundenservice.

Für wen ist die HubSpot Starter Suite geeignet?

Gerade kleinere und mittlere Unternehmen, die gerne strukturierter, systematischer und nachhaltiger in Marketing und Vertrieb arbeiten wollen, haben mit HubSpot Starter einen super Einstieg für sehr schmales Geld! Da nun auch das CMS Hub Starter mit integriert ist, kann sogar eine Website mit bis zu 15 Seiten plus Blog und Landingpages in HubSpot aufgebaut werden – mit allen Vorteilen, die das System bringt (z. B. vollintegrierte Leadgenerierung, kein separates Hosting nötig, keine Backups mehr, keine Updates nötig …).

Fazit:

Mit der CRM Suite Starter kann man durch den günstigen Preis nichts falsch machen – ganz im Gegenteil! Mit der Einstiegsversion von HubSpot ist ein sanfter und schmerzloser Einstieg in die Marketing- und Vertriebsdigitalisierung möglich. Man kann die Tools und deren Funktionalitäten kennenlernen, das System ausbauen und konstant mit der Nutzung wachsen. Sollten die Anforderungen höher werden, ist ein Upgrade jederzeit möglich.

Sollte HubSpot interessant für Sie sein, kann Ihnen unsere kostenlose Praxis-Checkliste HubSpot-Einführung dabei helfen, sich optimal für einen Start mit HubSpot vorzubereiten:

Praxis-Checkliste HubSpot-Einführung downloaden